Es gibt viele Single Tail-Seminare bei denen man lernt, wie man mit einer Single-Tail „knallen“ kann,
aber kaum Seminare, wie man eine Single-Tail im Zuge des BDSM-Spiels lustvoll nutzen kann.
Genau diese Lücke versucht das Seminar zu schließen.

Am Beginn steht ein theoretischer Block, der auf die unterschiedlichen Peitschentypen,
natürlich im Wesentlichen auf Single-Tails, auf die Teile einer Single-Tail und deren Aufbau eingeht.
Anschließend wird kurz darauf erklärt wieso eine Peitsche überhaupt knallt und was dies für das BDSM-Spiel bedeutet.

Nach einer ausführlichen Erklärung, auf welche Körperteile man nicht und auf welche man schlagen darf,   

geht es dann mit der Praxis los.
Keine Angst, nicht an lebenden Personen, sondern an Polstern.

Das Seminar hat leider nicht den zeitlichen Rahmen, dass man nach dem Seminar mit Peitschen umgehen kann.
Das Ziel ist,  das Seminar mit dem Wissen zu verlassen, welches notwendig ist, um nach weiterem Üben mit Peitschen spielen
und diese in ein BDSM-Spiel entsprechend einbauen zu können.

Dennoch muss darauf hingewiesen werden, dass Peitschen Waffen sind oder sein können,
und daher das Seminar einen sorgfältigen und selbstverantwortlichen Umgang nicht ersetzen kann.

   Auch ist das Seminar keine Garantie, dass es nicht zu ungewollten Verletzungen kommen kann,
sowohl für jeden, der die Peitsche aktiv anwendet, als auch für den passiven Part.

Falls Teilnehmer Peitschen besitzen, können sie diese gerne mitbringen.
Weiters sind Schutzbrillen und ggf. auch Hüte empfohlen.

Datum: 14. September 2017
Uhrzeit: 19 Uhr
Ort: Wien
Dauer: mindestens 4 Stunden
Vortragende: HC Chris
Preis pro Stunde: € 95,– pro Person